URL dieser Seite: https://www.tourismus-dachauer-land.de/rad-und-wanderwege/radwege/idyllische-ilmtaltour.html

Idyllische Ilmtaltour

- von Petershausen nach Altomünster

Ihrem Namen alle Ehre macht die "Idyllische Ilmataltour", eine Radtour mit Start am Bahnhof Petershausen. Auf einer Länge von 27 Kilometern radelt man an der Ilm entlang nach Altomünster, das seine Besucher schon von Weitem mit seinem unvergesslichen Panorama begrüßt.
Auf Nebenstrecken verläuft der schöne und neu ausgezeichnete Radweg entlang der Ilm. Der Radweg ist in beide Richtungen zu befahren.

Profil

 

Art der Route:Radweg
Länge:ca. 27 Kilometer
Höhen:275 Höhenmeter
Schwierigkeitsgrad:mittel

 

 

 

Wegbeschreibung

Ganz im Norden des Landkreises Dachau fließt das Flüsschen Ilm - mit Quellbächen bei Pipinsried und Tandern - weitgehend parallel zur Glonn nach Osten. 

Vom Bahnhof Petershausen aus fahren wir nordwestlich auf der Straße (DAH 1/PAF 7) über fünf Kilometer durchs Kammerberger Holz nach Jetzendorf. Knapp zwei Kilometer länger, aber auch abwechslungsreicher, ist die kleinere Straße über Sollern, Thann und Brunnhof, die in einem Bogen auch nach Jetzendorf führt. Bei beiden Strecken müssen wir kräftig in die Pedale treten - es geht bei der längeren Strecke bis auf 530 Meter, bei der kürzeren bis auf 510 Meter hoch. Wir stoßen bei der Burg von Jetzendorf auf die Ilm und den mit einem Wellensymbol gekennzeichneten Radweg.

In Jetzendorf bleiben wir nun, einem Schild nach Tandern folgend, südlich der Ilm auf einer wenig befahrenen Autostraße; zuerst einen Kreuzweg entlang bis Thalmannsdorf. Dort geht es ab auf eine sandige Feldstraße, die sanft ansteigend bis zur Gumpmühle führt, und in gleicher Richtung bis Hilgertshausen weiter. Hier entfernen wir uns kurzzeitig von der Ilm, fahren links und nach 300 Metern rechts. Nun geht es ganz schön aufwärts bis nach Michelskirchen. Nach dem Aufstieg folgt wieder die Abfahrt; zügig rollen wir nach Thalhof und damit zurück zur Ilm.

Entweder fahren wir nun gleich links weiter an der Ilm entlang (jetzt rechts von ihr), oder wir machen einen Abstecher nach Tandern. Dazu halten wir uns rechts, an der Tanderner Ilm entlang, hinauf bis zum Ort. Die Quelle der Tanderner Ilm befindet sich am westlichen Ortsausgang oberhalb der Weiher. Wer mag kann von hier noch einen Abstecher von fünf Kilometern hin und zurück nach Niederdorf machen.
Am Schlossplatz überqueren wir bei der Rückfahrt wieder die Tanderner Ilm, fahren links, nach 500 Metern rechts und nach erneut 500 Metern links hinunter. Bei Ottelsburg erreichen wir wieder die Hauptstrecke des Ilmtalradwegs und sind bald darauf in Pipinsried. Wir queren den Ort und fahren noch mal 700 Meter an der Ilm entlang. Dann zweigen wir links ab. Hier, an der Leibertwiese, liegen weitere Quellen der Ilm; und andere noch in einem Waldstück etwas westlich. 

Wir kommen an der Verbindungsstraße Pipinsried - Markt Altomünster heraus und legen das letzte Stück bis nach Markt Indersdorf auf einem Fahrradweg zurück, wo wir mit der S-Bahn wieder zurückfahren können.

Wer Lust auf eine richtig lange Radtour hat, könnte auch in umgekehrter Richtung die Ilm bis zu ihrer Mündung in die Donau entlangfahren. Das sind dann 80 Kilometer. Ilmmünster, Pfaffenhofen an der Ilm, Geisenfeld, Vohburg an der Donau und Neustadt an der Donau heißen die Stationen.

 

 

Markt Altomünster
Radl-Spaß

Herzog-Georg-Straße 14
85250 Altomünster
Tel.: 0 82 54 / 26 60
Webseite: www.radlspass.de

Josef Lechenbauer Fahrrad und E-Bike Center
Himmelreichstraße 8
85250 Altomünster-Asbach
Tel.: 0 82 54 / 99 82 33
Webseite: www.e-bike-center.de

Radsport Ziller
Indersdorfer Straße 2a
85238 Petershausen
Tel.: 0 81 37 / 50 25
Webseite: www.radsport-ziller.com