URL dieser Seite: http://w2.tourismus-dachauer-land.de/rad-und-wanderwege/radwege/ammer-amper-radweg.html

Ammer-Amper-Radweg

- dem Gebirgsbach folgen

Bayern wie aus dem Bilderbuch zeigt der Ammer-Amper-Radweg auf mehr als 200 Kilometern. Er beginnt bei den Ammerquellen im Graswangtal und geht bis zur Mündung der Amper in die Isar bei Moosburg. Dabei verläuft die Strecke durch den idyllischen Pfaffenwinkel, vorbei am Ammersee und durch Fürstenfeldbruck, bevor sie sich durch den südlichen Landkreis Dachau schlängelt. Wer mit dem Strom radelt, fährt immer leicht bergab - andersherum reizt das Alpenpanorama, das Stück für Stück näher rückt.

Von Bergkirchen über Dachau, Hebertshausen und Haimhausen reicht die gut ausgeschilderte Strecke durchs Dachauer Land. Die schönsten Abschnitte liegen in den naturbelassenen Auwäldern der Amperauen beim Zufluss der Würm.

 

GPS-Daten herunterladen

Ammer-Amper-Radweg.gpx

Profil

 

Art der Route:Radweg
Länge:über 200 Kilometer
Anstieg:638 Meter
Abstieg:1.056 Meter
Schwierigkeitsgrad:mittel

 

 

 

Wegbeschreibung

Der durch das Bayerische Voralpenland führende Fernradweg beginnt an den Ammerquellen im Graswangtal. Vorbei am Passionsspielort Oberammergau verlässt er entlang der Amper die Alpen und durchquert die Hügellandschaft des Pfaffenwinkels mit seinen zahlreichen Kulturdenkmälern. Nördlich von Weilheim, vorbei am Ammersee schlängelt sich der Radweg jetzt entlang der Amper. Viele Sehenswürdigkeiten, Freizeitmöglichkeiten und schöne Flusslandschaften erwarten den Radfahrer auf dem letzten Abschnitt vorbei an den Städten Fürstenfeldbruck, Dachau und Freising, bevor die Amper in Moosburg in die Isar mündet.
Von Vorteil ist bei dieser Fahrtrichtung, dass der Weg in Fließrichtung der beiden Flüsse verläuft und somit immer ein angenehmes Gefälle das Radwandern erleichtert. In umgekehrter Richtung ist der Weg aber auch sehr lohnenswert, da man stets die Berge am Horizont im Blick hat.
Zum Start kann mit dem Zug bis Oberammergau gefahren werden. Auch zahlreiche mögliche Einstiegspunkte/Ausstiegspunkte können mit der Bahn oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.
Die Strecke verläuft auf eigenen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen und ist neu und gut beschildert. Der Ammer-Amper-Radweg ist meist flach und kann mit 7-Gang-Rädern befahren werden. Ein gutes Reiserad macht sich auf jeder längeren Radtour bezahlt und ist auch für den Ammer-Amper-Radweg empfehlenswert. Abseits des Flusses sind einige kleinere Steigungen zu bewältigen. Je nach Fahrtrichtung präsentiert sich der Ammer-Amper-Radweg als gemütliche Flusstour, die zu Beginn gemütliches Bergabradeln verspricht oder gegen Ende moderate Anstiege aufweist.
Der Ammer-Amper-Radweg bietet auch verschiedene Verknüpfungen zu anderen Strecken: beispielsweise in Moosburg mit dem Isar-Radweg oder bei Eching am Ammersee mit dem Ammersee-Radweg nach München. In Altenau besteht Anschluss an den Bodensee-Königssee-Radweg. In Oberammergau bieten sich Möglichkeiten nach Garmisch-Partenkirchen bzw. nach Reutte in Tirol zur Via Claudia-Augusta weiter zu radeln.
Stationen entlang des Weges in unserem Landkreis sind die Orte Bergkirchen, Stadt Dachau, Hebertshausen und Haimhausen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Webseite www.ammer-amper-radweg.de.

Stadt Dachau

Radsport Böhm
Münchner Straße 13
85221 Dachau
Tel.: 0 81 31 / 711 45
www.radsport-boehm.de

Radsport JAKO
Münchner Straße 28
85221 Dachau
Tel. 0 81 31 / 666 52 52
www.radsport-jako-dachau.de

Sudi's Radl & Zubehör
Mittermayerstraße 3
85221 Dachau
Tel. 0 81 31 / 725 41
www.sudis-radlwerkstatt.de