URL dieser Seite: https://www.tourismus-dachauer-land.de/kultur/brauchtum/leonhardiritt-pasenbach.html

Leonhardiritt Pasenbach

Beim Leonhardiritt in Pasenbach gibt es jedes Jahr sehenswerte VotivwagenLiebevoll werden die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde dargestelltMeistens findet der Leonhardiritt Pasenbach Ende Oktober stattDer Ritt gedenkt an den heiligen Leonhard von Limoges (6. Jhdt.)Der Gedenktag des heiligen Leonhard ist am 6. NovemberDer Umzug in Pasenbach wird von vielen Pferdegespannen geführt
Beim Leonhardiritt in Pasenbach gibt es jedes Jahr sehenswerte Votivwagen
Liebevoll werden die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde dargestellt
Meistens findet der Leonhardiritt Pasenbach Ende Oktober statt
Der Ritt gedenkt an den heiligen Leonhard von Limoges (6. Jhdt.)
Der Gedenktag des heiligen Leonhard ist am 6. November
Der Umzug in Pasenbach wird von vielen Pferdegespannen geführt

In der Gemeinde Vierkirchen findet seit mehr als 20 Jahren im Ortsteil Pasenbach der einzige Leonhardiritt im Landkreis statt. Die Tradition des Leonhardiritts Pasenbach reicht aber sehr viel weiter zurück, so stammt der früheste Beleg eines Leonhardiumrittes in Pasenbach aus dem Jahre 1673. Die Pasenbacher Kirche aus dem 17. Jahrhundert trägt den Namen St. Leonhard. Er war der Schutzpatron der Bauern, Gefangenen, Kranken und der Pferde. Der Leonhardiritt wurde von 1924 bis 1929 abgehalten. Die Vereinigung für Kultur und Brauchtum führte diese Tradition 1994 wieder ein. Heute wird der Ritt von der Pasenbacher Feuerwehr und den Pferdefreunden Jedenhofen organisiert. Im Schaudepot Pasenbach können sich Interessierte genauer über die Geschichte informieren.

2019 wird in Pasenbach ein besonderes Jubiläum gefeiert: Die Erstnennung vor 1200 Jahren. In diesem Rahmen finden einige Feste sowie auch der Leonhardiritt statt.