Marktplatz Altomünster
© Dachauer Land, Gregor Lengler

Hochweg

– Altomünster von oben

Hochweg

Altomünster von oben und weitere fotografische Perspektiven eröffnen sich Wandernden auf dem Hochweg. Etwa auf halber Strecke dieses Rundwegs erreicht man kurz vor dem Weiler Humersberg einen Höhenrücken mit herrlichem Blick über die Felder und den Ort Altomünster.

So klein Humersberg sein mag, so bemerkenswert ist seine Geschichte: Den Schwedeneinfall während des Dreißigjährigen Krieges 1632 und das Wüten der Pest ein Jahr später hat kein einziger Bewohner überlebt. Das Altomünsterer Birgittenkloster als Grundherr musste Humbersberg neu besiedeln und warb dafür neue Untertanen aus Samerberg bei Rosenheim an.
Quelle: Kirchen und Kapellen

Bei trockenem Wetter ist der Weg auch für Kinderwagen geeignet.

Profil
  • Länge: 4,5 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Wegbeschreibung


Ausgeschildert wird der Weg „Hochweg“ mit grünen Wanderwegsschildern. Start und Ziel der Wanderung ist der Markplatz im Zentrum von Altomünster.