URL dieser Seite: http://w2.tourismus-dachauer-land.de/rad-und-wanderwege/wanderwege/lustratio-cum-birgitta.html

Lustratio cum Birgitta

- mehr von der Heiligen erfahren

Wie wohl der hl. Birgitta von Schweden der Rundgang um Altomünster gefallen hätte, vielleicht als Vorbereitung für ihre großen Pilgerreisen? Die führten die Ordensgründerin im Hochmittelalter bis nach Santiago de Compostela, nach Rom und nach Jerusalem. Dagegen nimmt sich die fünf Kilometer lange Wanderung (so die deutsche Übersetzung von "lustratio"), die am Marktbrunnen startet, angenehm bescheiden aus. Sie schlägt einen Bogen um den Ort und führt an sieben Infotafeln zum Leben der "Patronin Europas" vorbei.

Profil

 

Art der Route:Wanderweg
Länge:ca. 5 Kilometer
Schwierigkeitsgrad:normal

 

 

Wegbeschreibung

Zu Ehren der Hl. Birgitta wurde in Altomünster dieser Wanderweg angelegt, auf dem sieben Informationstafeln über das Leben und Wirken der Hl. Birgitta informieren.

Die Kalvarienkapelle in Altomünster wurde 1694 vom Birgittenordern errichtet, um der Bevölkerung die Verehrung des Leidens Christi näherzubringen. Sie ist nur in der Osterwoche geöffnet.

Die Kreuzweg-Stationssäulen aus Granit, die die Treppe zur Kapelle hinauf flankieren, haben im Jahr 2005 neue Bilder erhalten. Der Künstler hat jeder Station mit besonderer Farbsymbolik einen Begriff zugeordnet, der die Kernaussage für das Geschehen im Bild zusammenfasst.

Ausgeschildert wird der "Lustratio cum Birgitta" durch grüne Wanderwegsschilder. Start und Ziel der Wanderung ist der Marktplatz im Zentrum von Altomünster.