URL dieser Seite: https://www.tourismus-dachauer-land.de/rad-und-wanderwege/radwege/ring-der-regionen.html

Ring der Regionen

- im weiten Kreis um die Landeshauptstadt München

Der Ring der Regionen führt in einem weiten Kreis um die Landeshauptstadt München. Auf einer Gesamtlänge von 440 km lädt er dazu ein, verschiedene Landkreise und Erholungsgebiete
kennen zu lernen.

Gestalten Sie Ihre eigenen Etappen, denn dank S-Bahn oder Regionalbahn-Anschluss bietet sich immer wieder die Möglichkeit zu unterbrechen. Landschaftlich verspricht die Route einiges
an Abwechslung: vom Alpenvorland bis zum Tertiären Hügelland führt sie durch die Landkreise Erding, Ebersberg, München, Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Starnberg, Weilheim-Schongau,
Landsberg am Lech, Fürstenfeldbruck, Dachau und Freising.

Profil

 

Art der Route:Radweg
Länge:ca. 440 Kilometer
Höhen:303 Höhenmeter
Schwierigkeitsgrad:mittel

 

 

 

Wegbeschreibung

Auf dem Ring der Regionen durchqueren Sie sechs Gemeinden unseres Landkreises: von Pfaffenhofen an der Glonn im Südwesten über Odelzhausen, Erdweg, Markt Indersdorf und Weichs bis nach Petershausen im Nordosten.

Dabei hat jede Gemeinde ihre eigene Überraschung parat: Pfaffenhofen an der Glonn hat mit der Renaturierung des Dorfbachs sein Naherholungsgebiet mitten in den Ort verlegt. Steigen Sie kurz ab und genießen Sie wie die Einheimischen den wenige hundert Meter langen Spaziergang auf Kieswegen, wo das Wasser über dicke Steine plätschern darf.

An Odelzhausens höchster Stelle erhebt sich die Schlossbrauerei samt dem Bräustüberl - und das bereits seit 1450. Sie ist über die Jahrhunderte der Konzentration auf wenige Sorten treu geblieben und führt fünf Biere im Sortiment. Frisches und Köstliches aus der Region haben einheimische Hersteller jeden ersten Samstag im Monat auf dem Marktplatz Odelzhausen im Angebot - die ideale Grundlage für Ihre nächste Rast.

Bei Welshofen und Walkertshofen, einem der ältesten Orte im Landkreis Dachau, sind zunächst Steigungen zu bewältigen, bevor Sie Erdweg erreichen. Eine sogenannte "Tafernwirtschaft" wurde bereits Mitte des 15. Jahrhunderts erwähnt und bis heute bildet das historische "Wirtshaus am Erdweg" den Mittelpunkt der Gemeinde.

Auch das Gebiet des heutigen Marktes Indersdorf ist seit Jahrtausenden von Menschen bewohnt. Das Kloster Indersdorf trat ab 1120 in die Geschichte ein. Nun prägten die Augustiner Chorherren die geistliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Region. Das Augustiner Chorherren Museum legt sehenswertes Zeugnis über dessen wechselvolle Geschichte ab und wurde für seine Konzeption mit dem Bayerischen Museumspreis 2015 ausgezeichnet.

Schon nach wenigen Kilometern erreichen Sie mit Weichs einen weiteren ehemaligen Klosterstandort. Heute ist in dem alten Klostergebäude eine Realschule untergebracht. Übrigens, im Landkreis Dachau und dem Wittelsbacher Land gibt es insgesamt sieben Klosteranlagen, die auf dem 7Klöster-Themenradweg erkundet werden können. Vielleicht merken Sie sich den 7KlösterWeg für Ihren nächsten Radausflug schon einmal vor? Familien könnten auch einen Zwischenstopp beim Weichser Abenteuerspielplatz einlegen, der naturnah gestaltet und wie geschaffen für ein entspanntes Picknick ist. Bei Weichs finden sich auch die schönsten Überreste der Auwälder im Glonntal.

Diesem folgend erreichen Sie Petershausen. Wer hätte gedacht, dass auch Petershausen seinen Wendelstein hat? Der erhebt sich zwar nur auf etwas mehr als 460 Meter, dafür wählten ihn bereits um 1500 v. Chr. die Menschen als Grabhügel. Der Hochzeitsplatz bei Obermarbach, der Jaudusplatz am Kreuzberg oder der Sollerner Friedensplatz sind weitere Landmarken, die insgesamt sieben Wanderwege rund um Petershausen streifen. Schon wieder ein Ziel im Dachauer Land, das einen nächsten Ausflug lohnt!

Erdweg

Pitschi & Flamensbeck
St.-Martin-Straße 3
85253 Erdweg-Kleinberghofen
Tel. 0 82 54 / 91 33
www.flamensbeck.de

Markt Indersdorf

Rabl GmbH & Co. KG
Gewerbestraße 22
85229 Markt Indersdorf
Tel.: 0 81 36 / 89 32 03
www.rabl-gmbh.de

Odelzhausen

Hans Greppmair
Dietenhausener Straße 2
85235 Odelzhausen
Tel.: 0 81 34 / 55 97 89

Petershausen

Radsport Ziller
Indersdorfer Straße 2a
85238 Petershausen
Tel.: 0 81 37 / 50 25
www.radsport-ziller.com 

Pfaffenhofen an der Glonn
Entlang des renaturierten Dorfbachs führt ein wenige hundert Meter langer Spaziergang. Kurz absteigen und entspannen.

Odelzhausen
Seit 1450 erhebt sich die Schlossbrauerei samt Bräustüberl an Odelzhausens höchster Stelle und lädt zur Einkehr ein.

Erdweg
Eine gute Einkehrmöglichkeit bieten Biergarten und Stube im Wirtshaus am Erdweg. E-Bikes können hier am Stromanschluss "auftanken".

Markt Indersdorf
Ein einmaliges Museum, das sich mit der Geschichte und dem Wirken der Augustiner Chorherren beschäftigt, hat 2014 im historischen Schneiderturm eröffnet.

Weichs
Der Abenteuerspielplatz ist als Dachau AGIL-Projekt unter dem Namen "Pilotprojekt - pädagogisch sinnvolle und naturnahe Spielplätze gemeinsam gestalten" im Jahre 2010 entstanden.

 

Petershausen
Sieben markierte Strecken erschließen die Natur rund um den Ort - die sogenannten Petershauser Wanderwege führen beispielsweise auf dem Höhenweg nach Kollbach oder zum Jaudusplatz nach Aufhausen.