URL dieser Seite: https://www.tourismus-dachauer-land.de/natur/glonntal.html

Das Glonntal

Das Glonntal besitzt nach der Amper den wertvollsten Fließgewässer-Lebensraum im LandkreisDie Glonn bei WeichsDie Fläche des Glonntals umfasst ca. 5 % der LandkreisflächeDas Glonntal ist Heimat vieler Tier- und PflanzenartenDie Glonn im Winter
Das Glonntal besitzt nach der Amper den wertvollsten Fließgewässer-Lebensraum im Landkreis
Die Glonn bei Weichs
Die Fläche des Glonntals umfasst ca. 5 % der Landkreisfläche
Das Glonntal ist Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten
Die Glonn im Winter

Wie ein blaues Band zieht sich das Flüsschen Glonn auf fast 40 Kilometer Länge quer durch den Landkreis, eingebettet in das schmale Glonntal. Neben der Amper bildet sie das wichtigste fließende Gewässer im Dachauer Land, das beinahe zwei Drittel der Wassermengen der Region ableitet.

Die schönsten und letzten Überreste seiner Auwälder, der Streuwiesen und Niedermoorflächen finden sich bei Weichs und Egenburg. Im Kernbereich des Weichser Mooses reicht die Torfschicht heute noch zwei Meter tief, am nördlichen Rand sind es 70 Zentimeter.

Die Vielfalt der Landschaft, die man lange Zeit als Ödland betrachtete, ist enorm: Nass- und Feuchtwiesen wechseln ab mit Hochstaudenfluren, Weidengebüschen und Seggenrieden. Die Gräben und Streuwiesen kennzeichnen das Gebiet als bäuerliche Kulturlandschaft. Seit mehr als 40 Jahren stehen weite Teile des Glonntals unter Schutz, um den Naturraum zu erhalten und wiederherzustellen und um ihn als Erholungsgebiet zugänglich zu machen.