Rast am Kloster Indersdorf
© oberbayern.de/felbert

Indersdorfer Rund- & Hörpfadwege

– acht Strecken für Augen und Ohren

Indersdorfer Rund- & Hörpfadwege

Was verbindet Franz Marc mit dem Gasthaus Hohenester in Glonn? Wer war der Cellerar Maroldus, an den ein Marterl erinnert? Und wie ist der Klosterort zu seiner steinernen Brücke gekommen?

Als hätte man eine liebe einheimische Bekannte untergehakt, die zu markanten Stellen und Aussichtspunkten etwas zu erzählen weiß, gibt es auf acht Wegen rund um Markt Indersdorf kleine Horchgeschichten. Einfach die klingende Landkarte öffnen und den maximal fünf Minuten langen Hörspielen an den jeweiligen Stationen lauschen – das motiviert auch Kinder.

Profil
Download
  • Länge: zwischen 4,8 und 12 Kilometern
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Download