URL dieser Seite: http://www.tourismus-dachauer-land.de/rad-und-wanderwege/wanderwege/lustratio-cum-birgitta.html

Lustratio cum Birgitta

Ein Wanderweg auf den Spuren der Heiligen Brigitta von Schweden

Porta BirgittaDer Eingang des Museums AltomünsterDas tertiäre Hügelland lädt auch zum Wandern ein
Porta Birgitta
Der Eingang des Museums Altomünster
Das tertiäre Hügelland lädt auch zum Wandern ein

Wegeprofil

 

Art der RouteWanderweg
Längeca. 5 km
Schwierigkeitsgradnormal

 

 

Wegbeschreibung

Die Hl. Birgitta war eine begeisterte Wallfahrerin, die ganz Europa durchwanderte. Von Schweden aus pilgerte sie unter anderem nach Trondheim (Norwegen), nach Santiago de Compostela (Spanien) und gegen Ende ihres Lebens von Rom bis nach Jerusalem.

Zu Ehren der Hl. Birgitta wurde in Altomünster ein Wanderweg angelegt, auf dem sieben Informationstafeln über das Leben und Wirken der Hl. Birgitta informieren.

Eine Station ist beispielsweise die Klosterkirche in Altomünster, die als eine der schönsten Rokokobauten in Bayern gilt.

Die Kalvarienkapelle in Altomünster wurde 1694 vom Birgittenordern errichtet, um der Bevölkerung die Verehrung des Leidens Christi näherzubringen. Sie ist nur in der Osterwoche geöffnet.

Die Kreuzweg-Stationssäulen aus Granit, die die Treppe zur Kapelle hinauf flankieren, haben im Jahr 2005 neue Bilder erhalten. Der Künstler hat jeder Station mit besonderer Farbsymbolik einen Begriff zugeordnet, der die Kernaussage für das Geschehen im Bild zusammenfasst.

Ausgeschildert wird der Weg durch Wegweiser, die mit grünen Pfeilen versehen sind. Start und Ziel der Wanderung ist der Marktplatz im Zentrum von Altomünster.