URL dieser Seite: http://www.tourismus-dachauer-land.de/natur/glonntal.html

Das Glonntal

Das Glonntal besitzt nach der Amper den wertvollsten Fließgewässer-Lebensraum im LandkreisDie Glonn bei WeichsDie Fläche des Glonntals umfasst ca. 5 % der LandkreisflächeDas Glonntal ist Heimat vieler Tier- und PflanzenartenDie Glonn im Winter
Das Glonntal besitzt nach der Amper den wertvollsten Fließgewässer-Lebensraum im Landkreis
Die Glonn bei Weichs
Die Fläche des Glonntals umfasst ca. 5 % der Landkreisfläche
Das Glonntal ist Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten
Die Glonn im Winter

Die Glonn verläuft ca. 39 Flusskilometer durch das Dachauer Land. Sie besitzt nach der Amper den wertvollsten Fließgewässer-Lebensraum im Landkreis und stellt zudem eine regional bedeutsame Vernetzungsachse dar. Das Glonntal durchzieht dabei den Landkreis von Südwesten nach Nordosten. Da die Fläche des Glonntals zumeist 1 - 1,5 km breit ist, umfasst sie ca. 3.000 ha und somit ca. 5 % der Landkreisfläche.

Weite Bereiche des Glonntals sind seit 1974 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Schutzzweck ist die Erhaltung des Erholungswertes des Glonntals für die Allgemeinheit und die Bewahrung der Eigenart des Landschaftsbildes (Auenlandschaft).

Im Laufe der Zeit sind die naturnahen Lebensräume, wie beispielsweise die ursprünglichen Auen, auf  kleine, wertvolle Restbestände zusammengeschrumpft.

Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich derzeit mit dem Thema „Leitbild aus Naturschutzsicht ist die Wiederherstellung einer Glonn und der Seitenbäche mit einem naturnahen, durchgängigen Verlauf und dynamischen Verhältnissen, bestmöglicher Wasserqualität und optimalen Bedingungen für eine artenreiche, wassergebundene Tier- und Pflanzenwelt. Für das Glonntal wird eine hohe Dichte an auetypischen Lebensräumen wie Altwasser, Niedermoore, Nasswiesen und Auwälder mit vitalen Populationen standortheimischer Tier- und Pflanzenarten angestrebt, die auch Bereicherung für die Naherholung und Raum für Naturerfahrung bieten.“

(LRA Dachau)