URL dieser Seite: http://www.tourismus-dachauer-land.de/kultur/weitere-sehenswuerdigkeiten/schloss-dachau.html

Schloss Dachau

Blick auf's Schloss vom HofgartenAussicht vom Hofgarten – hier können Sie sich mit Hilfe des geodätischen Referenzpunktes wieder einnorden (Stadt Dachau)Blick auf die Altstadt mit dem Schloss auf der linken Seite im BildDer Schlossgarten, wie er im Frühjahr erblüht
Blick auf's Schloss vom Hofgarten
Aussicht vom Hofgarten – hier können Sie sich mit Hilfe des geodätischen Referenzpunktes wieder einnorden (Stadt Dachau)
Blick auf die Altstadt mit dem Schloss auf der linken Seite im Bild
Der Schlossgarten, wie er im Frühjahr erblüht

Bayern ist ein Schlösserland. Seine Schlösser, Burgen, Residenzen und historischen Gartenanlagen sind ein einzigartiges kulturhistorisches Erbe. Gebäude wie Königschlösser, die Residenzen in München und Würzburg oder die Kaiserburg Nürnberg ziehen Jahr für Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt an.

Doch gilt es, auch weniger bekannte Kleinode zu entdecken: So war Schloss Dachau, das auf eine frühmittelalterliche Burg zurückgeht, einst bevorzugter Landsitz des Münchner Hofes. Im heute erhaltenen Festsaalbau - Relikt einer ehemals mächtigen Schlossanlage - ist eine reicht gestaltete Renaissance-Holzdecke zu bestaunen, die zu den bedeutensten Schöpfungen ihrer Art in Süddeutschland zählt.

Ganz besonders ist der Schlossgarten zu empfehlen. Mit seinen Mauern, einem Lindenlaubengang aus der Zeit von Kurfürst Max Emanuel, einem Obstgarten und einem kleinen Wäldchen zeugt er von verschiedenen Epochen der Gartenkunst. Heute lädt der beschauliche Garten auf einer Anhöhe hoch über der Amper ein, zur Ruhe zu kommen und seinen Blick über das Voralpenland bis hin zur Alpenkette schweifen zu lassen.

Allen Besuchern wünsche ich einen informativen und spannenden Besuch!

Dr. Markus Söder, MdL

Staatsminister

Den Ausblick vom höchsten Punkt der Münchner Schotterebene mag auch Herzog Albrecht V. lieb gewonnen haben und so entstand ab 1578 auf dem Hügel der hübschen Dachauer Altstadt ein kleines Sommerschloss.
Das Schloss rückte zu einem beliebten Landsitz des Münchener Hofes auf. Ab 1715 ließ Kurfürst Max Emanuel, der eine besondere Liebe für Dachau empfand, den Saaltrakt durch Joseph Effner im barocken Stil umgestalten und im angrenzenden Waldstück einen Spielgarten errichten.

Das heutige Schloss stellt nur einen Teil der ursprünglichen Anlage dar. Drei von vier Flügeln nahmen unter der Napoleonischen Besatzung schweren Schaden und mussten abgerissen werden. Stehen blieb nur der Südwestflügel, der frühere Tanzsaaltrakt, mit seiner prunkvollen Renaissance-Holzdecke, die als eine der bedeutendsten in Süddeutschland gilt.

Das Schloss unterliegt der Verwaltung der Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. Heute finden im Schloss Dachau die Dachauer Schlosskonzerte mit Künstlern von internationalem Rang statt und es befindet sich ein Café & Restaurant im Schloss Dachau, welches eine weitläufige Terrasse mit einem wunderschönen Blick auf den Hofgarten besitzt.

Öffnungszeiten

April bis September
Dienstag - Sonntag: 9.00 - 18.00 Uhr

Oktober bis März
Dienstag - Sonntag: 10.00 - 16.00 Uhr

Geschlossen: 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember

Eintritt

Regulär: 2,- €
Ermäßigt: 1,- €

Adresse und Anfahrt