URL dieser Seite: http://www.tourismus-dachauer-land.de/freizeit-und-sport/barrierefrei-durch-das-dachauer-land/erreichbarkeit.html

Erreichbarkeit im Dachauer Land

Ein Auszug aus dem S-Bahn-Fahrplan (MVV, Stand April 2017)Dieses Piktogramm zeigt, welche S-Bahnhöfe barrierefrei sind: Im Dachauer Landkreis sind es alle
Ein Auszug aus dem S-Bahn-Fahrplan (MVV, Stand April 2017)
Dieses Piktogramm zeigt, welche S-Bahnhöfe barrierefrei sind: Im Dachauer Landkreis sind es alle

Alle S-Bahnhöfe im Landkreis Dachau haben einen barrierefreien Zugang. Das bedeutet, Sie sind mit Rampen und/oder Aufzügen ausgestattet.

In Dachau selbst gibt es den zentralen Bahnhof der großen Kreisstadt Dachau und die S-Bahn-Station "Dachau Stadt". Am Bahnhof Dachau verkehrt die S-Bahn-Linie S2 Nord (Petershausen - Dachau - München) und die S-Bahn-Linie S2 Altomünster (Altomünster - Dachau - München) sowie einige Regionalzüge der Verbindungsstrecke München-Ingolstadt-Nürnberg bzw. Würzburg. Der Hauptbahnhof in München bietet dabei Anschluss an den nationalen und internationalen Fernreiseverkehr. Am Bahnhofsvorplatz von Dachau befinden sich der Busbahnhof und der Taxistand.

Die Mehrzahl der Gemeinden in Dachau liegen an der S-Bahn-Linie S2 Nord (Petershausen - Dachau - München) oder der S-Bahn-Linie S2 Altomünster (Altomünster - Dachau - München). Die Strecke München-Dachau hat dabei in der Regel einen 20-Minuten Takt. Die Strecke nach Petershausen wird zu Berufsverkehrszeiten (6-9 und 15-20 Uhr) alle 20 Minuten und dazwischen (9-15 und 21-6 Uhr) alle 40 Minuten angeschlossen. DIe S-Bahn nach Altomünster fährt zu Berufsverkehrszeiten (6-10 und 13-20 Uhr) zwei Mal die Stunde und dazwischen (10-13, 20-1 und 4-6 Uhr) stündlich.

Im Landkreis Dachau gibt es folgende S-Bahn Stationen: Altomünster, Arnbach, Bachern, Dachau, Dachau Stadt, Erdweg, Vierkirchen- Esterhofen, Hebertshausen, Karlsfeld, Kleinberghofen, Markt Indersdorf, Niederroth, Petershausen, Röhrmoos und Schwabhausen.

Mehr Informationen zum barrierefreien Angebot des MVV finden Sie hier.

Freizeitgestaltung mit "pfiff"

Karlsfelder See

KZ-Gedenkstätte