Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

88 wir die letzten Meter, leicht hoch und hinunter, bis zur Landkreisgrenze an der 2 Furthmühle zurück. Hier haben wir nun auch die Glonn erreicht, der wir bis auf Weiteres folgen werden. Als 50 Kilometer langer Fluss ist sie der wich- tigste Nebenfluss der Amper. Somit lie- gen auch keine nennenswerten An- stiege und Abfahrten mehr vor uns, sondern es geht bis zur Mündung der Glonn in die Amper insgesamt leicht ab- wärts dahin. Etappe nach Markt Altomünster Wir fahren rechts neben der Furthmühle auf einem Waldweg weiter, nehmen bei der Abzweigung die linke Strecke im Wald und passieren die sehr hübsche, aus Holz gebaute Lampl-Kapelle. Nun rechts über Dietenhausen nach Odelzhausen. Auf der Schloss- straße queren wir die Autobahn. Links baut sich der Schloss- komplex des 3 Schlossgutes Odelzhausen auf – vielleicht wollen wir eine Pause im Bräustüberl einlegen? Bei der Wei- terfahrt biegen wir bald rechts ab, passieren die Taxa-Ka- pelle, fahren vor bis Essenbach und kurz nach dem Ortsein- gang links über einen Feldweg an der Glonn entlang zur Oberhandenzhofer Mühle. Nach einem Kilometer überque- ren wir links die Glonn, radeln durch Unterweikertshofen und weiter zum Petersberg. Hier sollte man der eindrucks- vollen romanischen Basilika am 4 Petersberg (siehe Tour 11) unbedingt einen Besuch abstatten. Wir überqueren die Glonn erneut nach Erdweg (S-Bahn) und nehmen die Rad- strecke links der Gleise, die nun auf den Rokoko-Klosterkom- plex von 5 Markt Indersdorf (siehe Tour 14) zuführt. Das Radfahren im ebenen Talboden, mit den Hügeln des Tertiär- hügellandes ringsum, ist die reinste Freude. Weichser Moos und Lochstein An der Engelbrechtsmühle vorbei rollen wir nun auf der Straße im breiter werdenden Tal zum Ort Weichs – eine alternative Route verläuft dicht neben der Glonn. Kurz hinter Weichs erreichen wir das interessante 6 Weichser Moos. Eine Tafel informiert über diesen 55 Hek- tar großen Niedermoorrest. Hier könnte man für eine kühle Pause auch einen Abstecher zum nahe gelegenen neuen Na- turfreibad in Vierkirchen (Am Bauhof 2, Tel. 08139/93 55 20) unternehmen – mit dem Fahrrad ist man immer schnell vor Die Furthmühle Die Furthmühle ist seit 1158 dokumentiert. Familie Aumüller bewirtschaftet die Mühle seit 1900 und ließ bis 1989 eine Grundsa- nierung vornehmen. Heute ist die Mühle mit Sägewerk ein hervorragendes Beispiel für Technikgeschichte. Weitere Infos und Führungen: Tel. 08134/991 91, www.furthmuehle.de In der Furthmühle kann man den Charme des alten Müller- handwerks hautnah erleben. 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:04 Pagina 88 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:04 Pagina 88

Seitenübersicht