Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

84 Markt Indersdorf bis Markt Altomüns- ter Von Markt Indersdorf verläuft der Oxenweg entlang der St 2050 bzw. des Langenpettenbachs in Richtung Lan- genpettenbach – Pipinsried. Neben der Straße zieht ein breiter Fuß- und Radweg dahin, eher ein landwirtschaft- liches Sträßchen, das wir benutzen. In 4 Langenpettenbach nehmen wir bei der Gabelung die linke Straße (DAH 2) und fahren wieder auf dem Fahrrad- weg. An einer Anhöhe weist ein Schild links zur versteckt im Wald gelegenen 5 »Feldkapelle« (auch Brunnenkapelle) – den kleinen Abstecher zu diesem idyllischen Platz, einer Kapelle über einer heiligen Quelle, sollten wir unbedingt machen. Versteckt liegt das Kapell- chen in einem lauschigen Talgrund. Wir radeln durch Wagen- ried und biegen 500 Meter nach dem Ortsausgang links ab (aber nicht nach Ottmarshausen); zuerst auf Forst-, dann auf Teerstraße. Ein eiserner Ochse steht vor einer Tafel, die über den Oxenweg informiert. Nun vor bis zur Autostraße und links auf dem Radweg nach 6 Markt Altomünster, das sich mit seinen Restaurants und Cafés gut für einen Stopp eignet. Auch (Fahrrad-)Oxen sind schließlich einmal durstig und Ungarische Graurinder Die Graurinder aus Ungarn waren kräftiger als ihre bayerischen Artgenossen. Ihr Fleisch war sehr beliebt und zählte bei den reichen Bürgern als Spezialität. Heute leben ca. 25  000 Tiere in den Nationalparks Hortobágy und Körös-Maros. Damals wie heute sind Rinder im Glonn- tal auf der Weide. 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:03 Pagina 84 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:03 Pagina 84

Seitenübersicht