Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land - Tour 15: Auf dem Altbaierischen Oxenweg

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

82 Mittel 40 km 250 Hm 3–4 Std. Ausgangspunkt Schloss Hohenkammer, 471 m Endpunkt Tödtenried, 488 m (oder bis Augs- burg, 491 m, oder Aichach, 446 m) Verkehrsanbindung S2 Petershausen, Markt Inders- dorf, Altomünster; DB und Bayeri- sche Regiobahn in Augsburg und Aichach Karten Augsburg, Dachau, Fürstenfeld- bruck, WK 190, 1:50 000, Kom- pass; Freizeitkarte Landkreis Dachau, 1:50 000 Tourencharakter Radtour auf Feld- und Radwegen sowie kleinen Straßen Einkehr Da Pino e Maria, Indersdorfer Str. 1d, 85238 Petershausen, Tel. 08137/996 63 86; Il Sorriso, Augustinerring 4, 85229 Markt Indersdorf, Tel. 08136/22 91 12, www.il-sorriso.com; Kastanienhof Unterzeitlbach, Hauptstr. 11, 85250 Unterzeitlbach, Tel. 08254/279 00 05, www.kastanienhof-unterzeitl- bach.de Information Naherholung und Tourismus im Dachauer Land, Altes Zollhäusl, Karlsberg 1a, 85221 Dachau, Tel. 08131/272 86 05, www.tourismus-dachauer-land.de; Infobüro Markt Altomünster, Marktplatz 7, 85250 Markt Alto- münster, Tel. 08254/99 97 44, www.altomünster.de; hier auch E-Bike-Verleih und Aufladestation 15Aufdem Altbaierischen Oxenweg Von Hohenkammer bis Tödtenried Zwischen 1350 und 1750 wurden jährlich Tausende Grau- rinder von der ungarischen Puszta her über 600 Kilome- ter nach Bayern getrieben und dort geschlachtet, um den Fleischbedarf der süddeutschen Bevölkerung zu decken. Wir folgen dem historischen »Oxentriebweg« auf unseren Fahrrädern, vorwiegend entlang lieblicher Talauen. Viehtrieb in den Tälern Der Ochsenhandel lag in den Hän- den der Metzgerzunft, wobei die Anreise der Metzgersleute nach Wien auf Lech- und Donauflößen erfolgte. Ungarische Treiber begleiteten die Herden. Ein Treiber war für 50 Tiere zuständig. Die Triebstrecke verlief im Allgemeinen entlang von Flüssen und Talauen, weil die Tiere gleichzeitig trinken und fressen und dort auch gut gehen konnten. Herden, die nach Augsburg ziehen sollten – und ihr Ende in der Augs- burger Stadtmetzg nahmen – wurden daher entlang der Glonn, des Langenpettenbachs und des Zeitlbachs getrie- ben. Flur- und Straßennamen zeugen noch heute von die- sen Zeiten. Start in Hohenkammer Der Altbaierische Oxenweg im Dachauer Land beginnt beim stolzen Schloss Ho- henkammer. Nächste S- Bahn-Station ist Petershau- sen, nur vier Kilometer ent- fernt. Von Hohenkammer fahren wir über Unter- und Mittermarbach, am Hoch- zeitsplatz mit schönem Blick übers Glonntal vorbei, nach Obermarbach. Dort können wir die tausendjährige Linde bewundern. Bald sind wir in 1 Petershausen. Am Orts- ausgang suchen wir den 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:03 Pagina 82 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:03 Pagina 82

Seitenübersicht