Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land - Vorwort

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

Vorwort Das Dachauer Land bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Zwei verschiedene Naturräume tref- fen hier in reizvollem Kontrast aufeinander: die flache Münchner Schotterebene und das Tertiärhügelland mit deut- lichen Höhenunterschieden. Die wichtigsten Flüsse sind die Amper (mit ihrem Zufluss Würm), Glonn und Ilm. Die fruchtbaren Lössböden des Tertiärhügellandes sind Grundlage für die intensive Landwirtschaft im Landkreis Dachau. Ein Mosaik von Tausenden landwirtschaftlich ge- nutzten Flächen mit eingesprenkelten Waldinseln ist über Wirtschaftswege gut erschlossen. Meist sandig oder kiesig, manchmal geteert, eignen sie sich sehr gut dafür, das Gebiet auf dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Gleiches gilt für die weitgehend ebenen Strecken in den idyllischen Tälern. Uns eröffnet sich ein riesiges Potenzial an Radtouren und Wanderungen, die außer bei Schnee und Eis ganzjährig durchführbar sind. Nach langem Regen ist es ratsam, ein paar Tage abzuwarten, denn der sandig-tonige und dann rut- schige Untergrund erschwert das Wandern und Radfahren. Bei den Erkundungen für dieses Buch begeisterten mich die abwechslungsreichen Strecken und auch die kulturellen Stätten, auf die ich überall traf. Ich kam an Schlössern, Klöstern, Kir- chen, Kapellen und unzähligen Wegkreuzen vorbei, sah stattliche, teils einsam gelegene Bauernhöfe und durch- querte idyllische Orte, oft mit prächtigem Maibaum in der Dorfmitte. Dieses Buch ist kein Kulturführer, es finden sich allerdings ausführliche Informationen zu den Kirchen und Kapellen auf www.kirchenundkapellen.de. Die angegebenen Gehzeiten setzen einen Durchschnitt von vier Stundenkilometern voraus; die Fahrzeiten (für »Normal- radler«) ca. 10 bis maximal 15 Kilometer pro Stunde. Die An- gaben verstehen sich ohne Pausen und Besichtigungen. Sportliche Radler sind sicher schneller unterwegs als ange- geben. Die Touren beginnen und enden meist an einem Bahnhof. In den S-Bahnen des MVV und den Regionalzügen ist die Fahrradmitnahme beim Kauf einer Fahrradkarte pro- blemlos möglich. Die Einteilung in Leicht/Mittel/Schwer er- folgte pro Teilgebiet nach Tourlänge, Höhenmeterleistung und Wegfindung. Na, bekommen Sie schon Lust? Laufen und radeln Sie los! Auch ich freue mich auf die nächsten Unter- nehmungen im Dachauer Land – dann aber rein privat. Ihre Gotlind Blechschmidt 8 Gotlind Blechschmidt, Geografin und Buchautorin. 6038_01_001_009_Layout 2 02/09/15 10:53 Pagina 8 6038_01_001_009_Layout 202/09/1510:53 Pagina 8

Seitenübersicht