Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

132 Fürstenfeldbruck erleben Hier, in der Kreisstadt des gleich- namigen Landkreises, sollten wir schon ein wenig verweilen. Fürstenfeldbruck verströmt eine schöne, fast italienisch an- mutende Atmosphäre – die Bürgerhäuser am Marktplatz, die vielen anderen Sehenswürdigkeiten, die Parks und Cafés ... Fast müssen wir uns ein wenig losreißen. Wir folgen den Schildern nach Fürstenfeld und sind bald bei dem ehemali- gen 4 Zisterzienserkloster Fürstenfeld und der großen spätbarocken Kirche St.  Mariä Himmelfahrt angelangt. Im Kloster ist heute das Veranstaltungsforum und Kulturzen- trum Fürstenfeld untergebracht; vorn am Eingang lädt das Klosterstüberl ein. Durch Moränen bis Grafrath Nun folgen wir kurz der gewun- denen, steilen Straße und biegen gleich rechts auf die Zell- hofstraße ab. Immer bequem im Talboden, fahren wir unten an der Leite entlang und passieren über vier Kilometer dabei das Naturschutzgebiet Amperauen (mit Zellhofer Moos). Au- waldreste, Laubwälder, Auenmoore, Schilfbestände, Kalk- tuffquellen und Streuwiesen sind hier vereint und bieten Le- bensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Einfach bezau- bernd! Die Leite stellt wieder eine rißzeitliche Moräne des westlichen eiszeitlichen Isar-Loisach-Gletschers dar. Bei ei- ner Tafel über das römische 5 Schöngeising (lat. »Ambrae«) überqueren wir rechts erneut die Amper. Am Ortsausgang Das ehemalige Zister- zienserkloster Fürstenfeld ist Zwischenstation. 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:04 Pagina 132 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:04 Pagina 132

Seitenübersicht