Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

131Tour 25 Auszeit am Ammersee Nach Fürstenfeldbruck Wir unterqueren die Bahngleise (400 m links befindet sich der Bahnhof Olching, ein mögli- cher »Zustiegsbahnhof«), überqueren die Amper und fahren nun am rechten Ufer weiter. Halb rechts geht es in die Toni- März-Straße hinein: Rechts liegt der Vogelpark Olching mit seinen zwitschernden oder kreischenden Vögeln, dessen Besuch wir uns für ein andermal vormerken – links die Ol- chinger Speedwaybahn mit den lauten Motorengeräuschen, eine interessante Mischung. Nun kommen wir nach 2 Alt- Esting, radeln dort am bunt bemalten Estinger Schloss vor- bei und biegen am Kriegerdenkmal links ab. Neben der St 2345 fahren wir über 500 Meter fast in gegenläufiger Richtung, um dann in einem Bogen und diagonal die Felder querend Emmering zu erreichen. In der Ortsmitte bietet sich für eine Pause der historische Gasthof Alter Wirt an, »ein Wirtshaus wie’s sein soll« steht auf dem Schild. Fallen Ihnen hüben und drüben die Höhenzüge auf? Es sind rißzeitliche Moränen. In westliche Richtung weiter kommen wir nun über die Brucker und Emmeringer Straße und rechts über ei- nen Steg nach 3 Fürstenfeldbruck. Die alte Salzstraße Seinen Namen erhielt Fürstenfeldbruck von der Brücke über die Amper. Besondere, nämlich finanzielle Bedeutung, erlangte Bruck im Mittelalter durch die Salzstraße, welche von Bad Reichenhall über München nach Augsburg verlief und hier die Amper überquerte. Denn an der Zollstätte bei der Brücke wurden Zölle verlangt ... Die Amperauen bei Geisel- bullach bieten spannende Einblicke in die Flora und Fauna der Region. 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:04 Pagina 131 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:04 Pagina 131

Seitenübersicht