Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

108 fahren links und auf dem Radweg der Brucker Straße noch einen Kilometer nach Günding hinein. Beim Hotel Forelle biegen wir rechts ab und erreichen nun die Gündinger Amperauen mit ihrem dichten Auwald (hier auch Parkplatz). Zwei Brückchen führen über den Amperkanal und die Am- per. Die Amperauen durchquerend, kommen wir östlich in Richtung Himmelreich wieder in offenes Gelände und biegen links auf dem Sträßchen Am Kalterbach ab. Wir sind hier südlich des unter Schutz stehenden Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebiets »Harreis« (siehe Tour 1) und fahren nun neben dem plätschernden Kalterbach dahin. Der Kalterbach mün- det in die Amper; bald darauf sehen wir auf einer Halbin- sel gegenüber das Georg-Andorfer-Naturfreundehaus, und rechts zweigt kurz danach ein Weglein zum 3 Gasthof Alte Liebe ab. Zeit zur Einkehr? Himmelreich und Lamm Gottes Die Amper weitet sich; wir ver- lassen sie bei der nächsten Brücke, unserem Wendepunkt, nach rechts (Süden), fahren an der nächsten Kreuzung wieder rechts und steuern das Ört- chen Neuhimmelreich an – was für ein schöner Name! Bei der Bushaltestelle nehmen wir das rechte Sträßchen (See- weg), passieren einen weiteren Badeweiher, überqueren die Straße nach Günding und kom- men auf einer Brücke über die B 471 hinweg. Nun gleich rechts rückwärts, an der B 471 kurz entlang und zu einer schon am Waldrand erkennba- ren Kapelle vor. Kreuzwegsta- tionen leiten zur erst im Jahr 1998 gebauten 4 Lamm-Got- tes-Kapelle hin – einem sehr hübschen Bau mit dem Lamm Gottes an der Rückseite der Ka- pelle. In einen Kummerkasten kann man dort brieflich seine Sorgen ablegen. Im Naturschutzgebiet des Harreis. 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:04 Pagina 108 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:04 Pagina 108

Seitenübersicht