Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

RadWanderFührer ... so schön ist das Dachauer Land - Tour 19: 7KlösterWeg

26 Wander- und Radtouren durch das Dachauer Land, mit Kartenskizzen, Angaben zu Schwierigkeit und Tipps zu Sehenswertem am Weg.

100 Mittel/ 98 km 895 Hm 10,5 Std. Schwer (28/28/ (215/230/ (3/3/ 42) 450) 4,5) Ausgangs-/Endpunkt Für Etappe 1 und 2: Bahnhof Markt Indersdorf, 490 m; für Etappe 3: Bahnhof Erdweg oder Markt Alto- münster Verkehrsanbindung S2 Erdweg, Kleinberghofen, Alto- münster, Markt Indersdorf, Vierkir- chen, Röhrmoos; Bayerische Re- giobahn Aichach; P+R-Platz Odelz- hausen Karte Augsburg, Dachau, Fürstenfeld- bruck, WK 190, 1:50 000, Kompass Tourencharakter Lange Tour, vorteilhaft in Teilab- schnitten durchzuführen, auf Fahr- rad- und Feldwegen sowie wenig befahrenen Straßen Einkehr Zahlreiche Wirtshäuser, Kloster- gaststätten, Cafés und Biergärten liegen entlang der Strecke, z. B. Klostergaststätte Maria Birnbaum, Maria-Birnbaum-Str., 86577 Sielen- bach, www.klostergaststaette.de Information Naherholung und Tourismus im Dachauer Land, Altes Zollhäusl, Karlsberg 1a, 85221 Dachau, Tel. 08131/272 86 05, www. tourismus-dachauer-land.de; Verwaltungsgemeinschaft Odelz- hausen, Schulstr. 14, 85235 Odelz- hausen, Tel. 08134/930 80, www.odelzhausen.de; Dachau Infobüro Markt Altomünster, Marktplatz 7, 85250 Markt Alto- münster, Tel. 08254/99 97 44, www.altomünster.de; hier auch E-Bike-Verleih und Aufladestation 197KlösterWeg Kulturprogramm im Dachauer Land »Wer die Geschichte Bayerns schreiben will, der muss die Geschichte seiner Klöster kennen« –, so heißt es. Auch wenn wir uns nicht unbedingt unter die Chronisten begeben wollen, steht eines fest: Am 7KlösterWeg kom- men wir an hochinteressanten kulturellen Punkten des Landkreises vorbei und durchqueren dabei beschauliche Landstriche. Streckenplanung vorab Zugegeben, der 7KlösterWeg ist mit knapp 100 Kilometern Länge eine sehr lange Radtour und die längste hier im Buch. Entweder legt man die ganze Stre- cke mit einer Zwischenübernachtung zurück (und hat gleich einen Mini-Urlaub), oder aber man teilt sich die Strecke auf und fährt die Teilstücke nacheinander ab. Im Folgenden wer- den drei »Teilkreise« – mit überschaubarer Streckenlänge – von Ost nach West jeweils im Uhrzeigersinn beschrieben. Natürlich können Sie auch an beliebigen anderen Orten be- ginnen. Da einzelne Abschnitte schon bei anderen Routen dieses Buches genauer beschrieben werden, werden diese hier etwas kürzer vorgestellt. Bitte beachten Sie die Querver- weise. Die Route ist mit einem Kirchenlogo durchgehend be- schildert. Tafeln geben u. a. wertvolle Informationen über die Geschichte. Östliche Runde Startpunkt für die östliche Runde ist zum Beispiel Markt Indersdorf, wo das erste Kloster auf unse- ren Besuch wartet (siehe Tour 14). 1120 wurde das Augusti- ner-Chorherrenstift von den Pfalzgrafen von Scheyern-Wit- telsbach gegründet. 1784 zogen die Salesianerinnen ein, von 1856 bis 1987 bewohnten es die Barmherzigen Schwes- tern und heute ist eine Realschule im Gebäude unterge- bracht. Die barockisierte Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist wunderschön ... Wir folgen nun dem breiten Talboden der Glonn weiter nach Nordwesten und erreichen schon nach vier Kilometern den nächsten Klosterstandort in 1 Weichs. Auch hier ist im Klostergebäude (dem früheren Schloss der Reichsfreiherren von Weichs) eine Realschule untergebracht. In gleicher Richtung weiter kommen wir, das Weichser Moos durchquerend, nach Ebersbach. Dort biegen wir nach Süden 6038_01_078_137_Layout 2 02/09/15 11:04 Pagina 100 6038_01_078_137_Layout 202/09/1511:04 Pagina 100

Seitenübersicht